GrĂĽner Hahn

Umweltmanagement „Grüner Hahn“

Seit 2003 gibt es das kirchliche Umweltmanagementsystem „Grüner Hahn“, bei dem jede Kirchengemeinde teilnehmen kann, und seit 2015 gehört die Evangelische Kirchengemeinde in Cronenberg auch zu diesen Gemeinden.

„Im Glauben an Gottes lebensschaffende Kraft, die alles hervorgebracht hat,  erkennen wir dankbar die Schöpfung als Geschenk an und respektieren und achten den Wert und die Schönheit der Natur. Dadurch sind wir zu umweltbewusstem Handeln motiviert, um „Gottes Garten zu pflegen und zu schĂĽtzen“ (1.Mose 2,15).“

Unter diesem Leitsatz startete die ehrenamtliche Arbeit eines Umweltteams in der Gemeinde. Eine ihrer ersten Aktivitäten bestand darin, an Schulungen des Grünen Hahns teilzunehmen und Vorträge und Filme zum Thema Nachhaltigkeit zu organisieren. Die Bildungsreihe entstand in Zusammenarbeit mit der katholischen Pfarrgemeinde, und es hat sehr viel Spaß gemacht, zu sehen, dass uns das Thema „Nachhaltigkeit“ überkonfessionell verbindet. Auch die damaligen ökumenischen Waldgottesdienste wurden unter dieses Motto gestellt.

Und auch schon viele ganz praktische Dinge konnten inzwischen umgesetzt werden. So wurden Pflanzkisten mit Kräutern und Blumen für das Café Emmaus gebaut, eine Photovoltaik-Anlage auf der ehemaligen Friedenskirche installiert und beschlossen, Gemeindefeste nachhaltig durchzuführen, also ohne Plastikgeschirr und nach Möglichkeit mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln.

Dabei wurde auch immer deutlich, dass kirchliches Umweltmanagement sich in einem Spannungsfeld zwischen den Zielen und der praktischen Durchführbarkeit bewegt. Kirchliches Umweltmanagement steht unter der Überschrift: glaubwürdig – nachhaltig – wirtschaftlich (siehe auch www.kirchliches-umweltmanagement.de ). Ja, das ist wohl das Spektrum, in dem sich der „Grüne Hahn“ bewegt. Wirtschaftlich hat sich die Investition in Schulung, Heizungsventile und ökologische Reinigungsmitteln schon lange ausgezahlt, wir sparen zum Beispiel durch intelligente Heizungssteuerung und angepasste Bedienung in der Kirche und Zentrum Emmaus jedes Jahr mehr als Zehntausend Euro.

Zusammengefasst sind die bisherigen Aktivitäten in einem Umweltbericht, der aufzeigt, was wir alle zusammen in der Gemeinde und über die Gemeinde hinaus geschafft haben.

 

Ansprechpartner/-innen:

Annette Rasch

Beate Habitzel

Claus Barthel

GEMEINDE AKTUELL


Freitag, 19. Juli 2019

19:30
Posaunenchor Cronenberg (NK)
mehr erfahren >>>